6 gezeichnete Personen mit nacktem Oberkörper mit unterschiedlichen Hautfarben, Frisuren und Brüsten. Manche Personen haben Haare auf der Brust, eine Person hat Falten, eine Sommersprossen, eine Person hat eine OP-Narbe, wo früher eine Brust war, eine Person hat einen Bart.

Seit Jahrzehnten fordern Feminist*innen eine respektvolle Behandlung in der Gynäkologie ein. Lea Dora Illmer begibt sich auf Spurensuche, spricht mit Expert*innen und fragt: Ist die gynäkologische Untersuchung, so wie wir sie kennen, überhaupt notwendig?

Porträtfoto von Julia Kolda. Julia hat kurze hellbraune Haare, trägt eine Brille und einen dunkelgrauen Rollkragenpullover und blickt in die Kamera.

Es könnte auch ganz anders sein: Die Frauengesundheitsbewegung hat Gegenorte zur herkömmlichen gynäkologischen Praxis ermöglicht und Untersuchungsobjekte wie Spekulum und Gyn-Stuhl verändert. Von Lea Dora Illmer

Kunstwerk von Judith Schoßböck. Gemaltes Porträtbild einer Person in grün. Der Schädel ist oben offen, rote Schlangen mit spitzen Zähnen kriechen heraus. Eine Schlange ist mit einer Nadel durchgestochen, der Hals der Person auch. Die Augen sind Spiegeleier.

Wer sexuell übergriffig ist, missachtet bewusst Grenzen. Auf welche Warnzeichen kann man achten? Wie kann man intervenieren? Und wie Kinder möglichst gut stärken? Traumapädagogin Maria Dalhoff im Interview

Von Frau zu Gender

Dez 16, 2010
Von Frau zu Gender
Ohne Frauengesundheitsbewegung gäbe es keine Gender Medizin. Über die Anfänge dieser Entwicklung.

46,XX/46,XY

Mrz 24, 2010
46,XX/46,XY
Was eine Frau zur Frau macht, ist auch in sportlichen Wettbewerben nicht leicht zu beantworten. Versucht wird es trotzdem.

L(i)ebensformen lernen

Mai 24, 2009
L(i)ebensformen lernen
Ein engagiertes Projekt vermittelt Jugendlichen die Welt der Liebe abseits von Heterosexualität.

Einige 24 Stunden

Mrz 1, 2007
Einige 24 Stunden
Alkoholismus und Frauen: Ist Sucht geschlechtsspezifisch?

ADHS (1) Alkoholismus (1) Antipsychiatrie (2) Armut (2) Asexualität (1) Aufklärungsbücher (1) Autismus (1) BDSM (1) Befruchtung (1) Behinderung (7) Biologie (4) Biologisches Geschlecht (3) Bisexuell (4) Body Positivity (1) Brustkrebs (1) Chronische Krankheiten (8) Corona (1) Cytotec (1) Das "erste Mal" (1) Ejakulation (1) Embodiment (3) Endometriose (3) Fatshaming (1) Fehlgeburt (1) Frauengesundheitsbewegung (4) Geburt (6) Gebärmutterhalskrebs (2) Gender Medizin (4) Gender Studies (3) Gesundheitsforschung (2) Gesundheitsversorgung (11) Gewalt (12) Gynäkologie (4) Hirnforschung (3) HIV (1) Hormone (2) Hormonforschung (1) HPV (2) HPV-Impfung (2) Hyperemesis Gravidarum (1) Informiert entscheiden (9) Inter (13) Intersex Genital Mutilation (6) Kaiserschnitt (1) Kinder- und Jugendliteratur (1) Klitoris (2) Konsens (1) Leichte Sprache (1) Lesbisch (1) LGBTIQ (7) Liquorverlust (1) Lumbalpunktion (1) Lust (3) ME/CFS (3) Medizingeschichte (4) Morbus Crohn (1) Nicht binär (2) Ohne Drogen leben (1) Orgasmus (2) PCOS (1) Personenstand (7) PrEP (1) Prostata (1) Psychiatrie (3) Psychische Krankheiten (2) Psychopharmaka (2) Rassismus (2) Schmerzen (4) Schwangerschaft (1) Schwangerschaftsabbruch (2) Schönheitsnormen (1) Selbstbefriedigung (2) Sexualität (10) Sexualpädagogik (8) Sinusitis (1) Sport (2) Squirting (1) Suizid (1) Tantra (1) Testosteron (1) Totgeburt (1) Trans (7) Verhütung (1) Vibrator (1) Wechseljahre (2) Älterwerden (1) Östrogen (1)

Skip to content